You are currently viewing Hoher Besuch bei WIR für UNS
Besuch Ministerin Dorn

Hoher Besuch bei WIR für UNS

Am vergangenen Donnerstag wurde der Bürgerverein WIR für UNS! von der hessischen Ministerin für Wissen­schaft und Kunst, Frau Angela Dorn, im Rahmen ihrer Sommer­tour in Neustadt besucht.

Bei dem Treffen mit Teilen des Vorstandes und einigen ehren­amtlich tätigen Mitgliedern konnte sich Frau Dorn in Beglei­tung ihrer Leiterin des Regional­büros, Frau Schaber, und Herrn Bürgermeister Groll einen Eindruck von den vielfältigen Aufgaben und Tä­tigkeiten von WIR für UNS! machen.

Der 1. Vorsitzende, Dieter Trümpert, gab einen kurzen Überblick über Aufbau und Struktur des Vereins, erläuterte die einzelnen Abteilungen und beantwortete die Nachfragen der Ministerin. Angela Dorn fragte gezielt nach Problemen und Schwierigkeiten in der täglichen Vereinsarbeit und wie sie bei konkreten Lösungs­ansätzen unmittelbar unterstützen kann. Sie sagte Unterstützung bei Fragen der Finanzierung der Bürgerhilfe durch die Pflegekas­sen oder auch bei der Anschaffung eines – irgendwann nötigen – BürgerBusses zu.

Angela Dorn zeigte sich an allen Ausführungen sehr interessiert und stellte auch immer wieder Zwischenfragen und bot ihre Hilfe an.

Nach dem ca. einstündigen Gespräch im KuBüZ wurde noch der Mitmachgarten von WIR für UNS! auf dem Aussiedlerhof im Erksdorfer Weg besucht, wo die Abordnung bereits von Nicole und Christiane Gies sowie Annika Schlüter erwartet wurde. Alle Gemüse wurden begutachtet, aber dabei sollte es nicht bleiben. Nicole Gies hatte eine leckere Zucchinisuppe und als Nachtisch einen Zucchinikuchen – natürlich mit Zucchini aus dem Mitmach­garten – vorbereitet. Nach dieser Stärkung und einem Ständchen von Erwin Gies, machte die Ministerin sich auf den Weg zu ihren nächsten Terminen.

Wir haben uns sehr gefreut, dass wir von Angela Dorn besucht wurden und unseren Verein im Rah­men dieser Ver­anstaltung vor­stellen konnten.

Auch der Kassierer des Vereins, Hans-Gerhard Gatzweiler konnte Frau Dorn einen kurzen Überblick über die Finanzen des Vereins vermitteln. Gerd Leißner, als Abteilungsleiter des BürgerBusses schilderte die wachsende Entwicklung der Fahr­gastzahlen und bat gleichzeitig um die Möglichkeit einer Aus­weitung der angebotenen Fahr- und Sicherheitstrainings für die BürgerBus-Fahrer.